• Aktuelles
  • Niederländisch-Deutsches Obedience Turnier

Niederländisch-Deutsches Obedience Turnier

von Sandra Balkow (Kommentare: 0)

Das Deutsch – Niederländische Obedience Turnier ist etwas ganz besonderes und wir waren sehr stolz mit im Starterfeld vertreten zu sein und das Deutsche „Team“ zu unterstützen.

Wir sind gemütlich am Vortag mit unserem Wohnmobil angereist. Leider haben wir auf der Wiese unser Womo direkt über einen Kaninchenbau geparkt, der dann zusammgestürzt ist. So Standen wir mit einem Rad ca. 30cm in der Erde. Dank ganz lieber Hilfe von Vereinsmitgliedern und Startern konnten wir aber unser Womo befreien. Gott sei Dank war die Prüfung erst am nächsten Tag und so konnten wir uns erst mal vom Schrecken erhohlen. Bei einem schönen gemeinsamen Grillabend zusammen mit Startern und Richtern, war die Aufregung schnell vergessen.

Am nächsten Tag wurden uns die 4 Richter, Monique Barten und Dirk Belder aus den Niederlanden und Gerlinde Dobler und Sabine Richarz aus Deutschland vorgestellt. Jede Übung wurde von je 2 Richtern bewertet und der Mittelwert wurde dann als Ergebnis herangezogen.

Es war schon eine besondere Atmosphäre und bei der Gruppenübung am frühen Morgen, hat man mir und Bliss auch die Nervösität angemerkt. Leider hatte das zur Folge, dass wir in der Gruppenübung 0 Punkte bekamen. Ein denkbar schlechter Start in eine Prüfung.

Vielleicht war das aber gar nicht so schlecht. Somit musste um ein Vorzüglich zu erlangen nun in der Einzelprüfung jede einzelne Übung „Vorzüglich“ sein – und das ist doch sehr unwahrscheinlich.

Aus diesem Grund bin ich total entspannt mit Null Erwartung in die Prüfung gegangen.

Die erste Übung war der Metallapport über die Hürde. Bisher hatte kein Starter diese Übung gut präsentiert. Aber dann kam Bliss. Sie war einfach Spitze! Super Tempo, gut aufgenommen, sauber zurück gesprungen nur eine etwas schiefe Grundstellung. Das reichte für 9 Punkte! Das war aber nur der Anfang. Bliss hat trotz fieser Hitze ALLE Übungen vorzüglich vorgeführt. Nur in der Geruchsidentifizierung war sie kurz verunsichert, hat sich aber überzeugt und dann korrekt zuende gearbeitet.

Zum Ende wurde es immer heißer und man merkte Bliss die Anstrengung an. Sie hat sich aber bis zum Schluss zusammengerissen und die gesamte Prüfung einfach Hammer toll gemeistert.

Am Ende stand dann fest, dass wir das ersteVorzüglich in der Klasse 2 hatten. Nun hieß es warten.

Noch 9 Teams kamen nach uns und mit jedem Team stieg die Anspannung. Aber keines der Teams hat ein vorzüglich erreicht. Somit war klar das Bliss und ich den 1.Platz in der Klasse 2 beim DE-NL Cup gewonnen hatten. Und das bei einem Starterfeld von 16 Teams!

Oh man ich war und bin immer noch so unglaublich stolz auf meine Maus. Sie hat trotz sengender, schwüler Hitze und starker Ablenkung eine super schöne Prüfung gezeigt.

Jetzt darf Bliss sich erst mal erholen und dann werden wir uns intensiv auf die Klasse 3 vorbereiten.

Hier möchte ich mich auch noch mal beim SV Wanne-Nord bedanken, ihr wart tolle Gastgeber und herzlichen Dank auch an die Richter Sabine Richarz, Gerlinde Dobler und Dirk Belder. Nächstes Jahr sind wir bestimmt wieder dabei!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.